Über uns – Bejola

Stallklima: Die Sorge um Mensch und Tier wurde zur Geburtsstunde für Bejola

Der Klimawandel bereitet Landwirten und Tierhaltern große Sorgen. Wenn die sogenannten „Hundstage“ im Sommer die Temperaturen über 30 Grad klettern lassen, setzt die Hitze im Stall Mensch und Tier zu. Für erschwerte Bedingungen sorgen zudem das ungesunde Staubaufkommen und die Insektenplage. Was tun, wenn die nächste Hitzeperiode kommt? BEJOLA-Firmengründer Bernhard J. Lammers hat sich dem Problem gestellt und die perfekte Lösung gefunden.

Herr Lammers, die Sorge eines befreundeten Stallbesitzers hinsichtlich steigender Temperaturen im Pferdestall war für Sie der Anreiz, eine Lösung zu finden, richtig?

B.J. Lammers: Sie müssen wissen, ich komme aus dem Stahlbau. Es ist meine Passion, für Kunden Ideen zu entwickeln und nach Lösungen zu suchen. Aber natürlich ging mir die Hilflosigkeit meines Freundes besonders nah. Ich wollte helfen.

Was Ihnen auch gelungen ist …

B.J. Lammers: Das ist richtig. Ich habe die nötige Zeit investiert und sorgsam recherchiert. Ich habe mit vielen Stallbesitzern und Landwirten gesprochen. Pferdezüchter, Reiter und Tierärzte bat ich um Rat. Auch mit Handwerksbetrieben habe ich mich ausgetauscht. All diese Erkenntnisse gepaart mit meinem technischen Knowhow waren schließlich der Grundstein für das Erfolgsprojekt Bejola. Am 23. März 2022 wurde die Firma Bejola Werke GmbH gegründet. Seither verstehen wir uns als versierter Partner für optimale Luftqualität im Stall. Übrigens nicht nur im Stall. Wir denken weiter. Das ist unsere Firmen-DNA.

Wie aber gelingt es Ihnen, Wohlfühlklima in den Stall zu bringen?

B.J. Lammers: Mit einer perfekt durchdachten Sprühanlage. Ich bin auf dem Land aufgewachsen. Und ich liebe Tiere. Ich konnte mich also schnell in die Sorgen meines Freundes hineinversetzen. In seinem Stall ist der Prototyp im Einsatz. Und glauben Sie mir, es war für alle Beteiligten einfach ein unbeschreiblich schöner Moment, als wir den ersten Testlauf erleben durften. Die Frische des feinen Sprühregens schaffte sofort ein Wohlbefinden. Die Pferde wurden ruhiger, übrigens auch mein befreundeter Stallbesitzer. Was zukünftige Hitzeperioden anbelangt, hat er nun eine große Sorge weniger.

Apropos Stress, was passiert denn bei großer Hitze beim Pferd?

B.J. Lammers: Eigentlich sind Pferde sehr anpassungsfähige Tiere, aber zu hohe Temperaturen können Hitzestress verursachen. Dieser kann Durchfall, Koliken und im schlimmsten Fall sogar einen Hitzschlag auslösen.

Dass aus einem Freundschaftsdienst das leistungsfähige Unternehmen Bejola entstanden ist, macht Sie bestimmt stolz?

B.J. Lammers: Glücklich und stolz! Ich freue mich, dass sich Zeiteinsatz und Tüfteln gelohnt haben und ich gemeinsam mit einem großartigen Team die Bejola-Sprühanlage nun weltweit anbieten kann. Vor allem aber bin ich sehr froh, dass ich damit einen Beitrag zur Gesundheit der Mitarbeiter auf den Höfen leisten und Tieren unnötigen Stress ersparen kann.

Die Sprühanlage, und das ist ein absolutes Alleinstellungs-merkmal, soll schon Anfang 2023 mit einem digitalen Feature erhältlich sein?

B.J. Lammers: So ist es. Wir denken gerne vielschichtig. Ergänzend programmieren wir aktuell eine App, die in Kürze verfügbar sein wird. Und die, das kann ich Ihnen versprechen, bringt Stallbesitzern einen echten Mehrwert. Doch mehr möchte ich an dieser Stelle noch nicht verraten.

Wenn das BEJOLA-System Wellness in den Stall bringt, dann könnte es doch anderweitig auch zum Einsatz kommen?

B.J. Lammers: Auf jeden Fall. Überall im Innen- und Außenbereich, wo es an heißen Tagen nahezu unerträglich wird, kann die Sprühanlage erfolgreich eingesetzt werden.

https://bejola.de